Beratungsförderung

Grundsätzlich sind wir der Überzeugung, daß Förderprogramme in der Regel nicht den gewünschten Erfolg erzielen und gesamtwirtschaftlich wesentlich mehr kosten als sie einbringen. Bezüglich des Beratungsförderungsprogramms "Förderung unternehmerischen Know-Hows (Unternehmensberatung ab 2016)" des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fahren wir jedoch einen pragmatischen Ansatz. Hierfür steht unser Partner Joachim Haller in Berlin als sog. Gründungscoach und zertifizierter Unternehmensberater zur Verfügung.
 
Vor allem Inhaber von Jungen Unternehmen (bis zu zwei Jahre) sind in vielen Bereichen auf Beratungshilfe und auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Das Coaching wird durch einen Beratungszuschuß aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (bundesweit) gefördert. Die Bemessungsgrundlage beträgt maximal 4.000 Euro. Die Fördersätze betragen in der Regel 80% in den neuen Bundesländern und 50% in den alten Bundesländern einschließlich Berlin und Region Leipzig.

Bestandsunternehmen (ab dem dritten Jahr nach Gründung) werden höchstens mit 3.000 Euro mit den gleichen Fördersätzen wie oben bezuschußt.
 
Auch Unternehmern in Notsituationen, die zum Teil unverschuldet u.a. durch Zahlungsausfälle oder gesetzlicher Änderungen in Schwierigkeiten geraten sind, kann geholfen werden. Mit Hilfe dieses Programms werden bis zu einer Bemessungsgrundlage von 3.000 Euro 90% bundeseinheitlich an Förderungen gewährt.

Weitere Informationen können Sie den Internetseiten des BAFA entnehmen.
 
Detaillierte Informationen erhalten Sie gerne auch im persönlichen Gespräch.